TASCHEN Wirtschaftswunder

12,95 

Das Buch „Wirtschaftswunder“, zeigt verschiedene Fotografien von Lebens-/ Alltagssituationen und Menschen aus verschiedenen Schichten aus der Zeit, nach der Kapitulation von Nazi-Deutschland. Es gab starke kulturelle Veränderungen und die Sichtweisen der Menschen veränderten sich. Der Fotograf Josef Heinrich Darchinger hat Bilder in Farbe und Schwarz-Weiß gemacht und der Autor des Buches ist Klaus Honnef.

Lieferung: 5-7 Werktage

2 vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Acht Jahre nach der Kapitulation von Nazi-Deutschland begann der Fotograf Josef Heinrich Darchinger mit seiner fotografischen Reise durch den Westen des geteilten Deutschland.
In Farbe und Schwarz-Weiß werfen Darchingers Bilder den Blick auf ein Land im Wiederaufbaufieber.
So rasant war der Aufschwung, dass alle Welt vom „Wirtschaftswunder“ sprach. Im Kontrast dazu die Menschen, die ebenjenes Wunder vollbrachten: nüchtern, pflichtbewusst, bescheiden und fleißig. Aber auch zunehmend wie Fremde in der Welt, die sie schufen.

Darchinger zeigt uns ein Land im Widerspruch zwischen technischem Fortschritt und kultureller Restauration, zwischen Überfluss und Elend, zwischen „deutscher Gemütlichkeit“ und ständiger Bedrohung durch den Kalten Krieg. Er porträtierte die Gewinner und die Verlierer des Wirtschaftswunders, Menschen aller sozialen Schichten, – privat, im Beruf, in der kärglich bemessenen Freizeit und beim Konsum.

Diese neue, unlimitierte Ausgabe ist für alle Leser gedacht, die kein Exemplar von TASCHENs ursprünglicher Collector’s Edition erwerben konnten.